Lehrstuhl für Biophysik am Gottfried Schatz Forschungszentrum

Medizinische Universität Graz

Quantitative Zellbiologie von Ionentransportprozessen

Quantitative Biologie umschreibt ein Forschungsgebiet an der Schnittstelle zwischen Biologie, Biochemie, biomedizinischer Technik und Biophysik. Diese Wissenschaftsdisziplin entwickelt unter anderem quantitative Beziehungen die das Verhalten von Biomolekülen und Signalkomplexen innerhalb zellulärer Netzwerke zur Steuerung von Gewebe- und Organfunktionen beschreiben. Die dabei erhaltenen Erkenntnisse sind Grundlage für ein besseres Verständnis von Kankheitsprozessen und der Etablierung neuer therapeutischer Strategien. Die Analyse der vielfältigen Wechselwirkungen und quantitativen Zusammenhänge in Signaltransduktionsnetzwerken erfordert nicht nur die weitgehende Identifizierung aller molekularen Komponenten mit Hilfe sognannter „omics“ Technologien sondern auch die umfassende Charakterisierung der involvierten zellulären Prozesse und der quantitativen Beziehungen zur Beschreibung des Zusammenhanges zwischen der Funktion von Biomolekülen und zellulärer (Patho)Physiologie.

Unsere spezifischen Forschungsthemen beinhalten sowohl experimentelle als auch theoretische/mathematische Aspekte und konzentrieren sich auf Ca2+ Signalkomplexe der TRP und Orai Ionenkanalfamilien.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT