Lehrstuhl für Biophysik

In der Lehre vermitteln unsere Mitarbeiter*innen den Studierenden jenes Grundlagenwissen aus Mathematik und Physik, das für eine quantitative und mechanistische Beurteilung von Vorgängen im menschlichem Körper und auch zum Verständnis moderner diagnostischen und therapeutischen Technologien erforderlich ist. Neben dem Vermitteln von fundiertem physikalischen Grundlagenwissen und von Spezialwissen in Medizinscher Physik ist damit insbesondere der Aufbau eines quantitativen naturwissenschaftlichen Beurteilungsvermögens zentrales Anliegen der Lehre in Biophysik.

Lehre Biophysik

Interaktion: Lehre und Forschung

Entsprechend den am Lehrstuhl für Biophysik etablierten Forschungsschwerpunkten werden aktuellste Forschungskonzepte sowie Informationen über technologische Fortschritte laufend in die Pflichtlehre integriert und in verschiedensten Speziallehrveranstaltungen für das Diplomstudium und Doktoratsprogramme zur Verfügung gestellt. Dies erfolgt insbesondere in den Bereichen Ionenkanalpharmakologie, molekulare Pathologie, quantitative Modellierung von Krankheitsprozessen sowie bildgebenden, diagnostischen Verfahren. Dabei werden in Form von interdisziplinären und stark Praxis-orientierten Lehrformaten, Kolleg*innen aus den entsprechenden klinischen Fachbereichen intensiv eingebunden. Darüber hinaus wird die forschungsgeleitete Lehre in Biophysik und Medizinischer Physik durch ein fächerübergreifendes Zusammenspiel mit anderen Lehrstühlen innerhalb des Gottfried Schatz Forschungszentrums getragen.